Labskaus ist SO lecker!
Und wer denkt, das ist alles Matschepampe, nun ja… der hält sich wohl mit Vorurteilen auf ;-)

Die Tage hatte Steph vom KuLa per FB was von Labskaus gepostet. Habs nur gelesen und -zack- raus aus der Birne.
Gestern aus heiterem Himmel -zack- rein in die Birne. Allerdings auf die wenn-ich-das-heute-nicht-bekomme-sterbe-ich-Art.

Nur… was nehme ich statt der Kartoffeln? Die haben im gekochten Zustand 14-20g KH.
Da Kohlrabi auch mal als Ersatzkartoffel herhalten muss, könnte das hier auch passen. Und was finde ich im Supermarkt? Genau, keine Kohlrabi!
Innerlich war ich den Tränen nahe, denn siehe oben: Ich sterbe, wenn ich das heute nicht bekomme!

Glücklicherweise kennt Herzblatt sämtliche meiner Gesichtsausdrücke und hält mir diverse Gemüse vor die Linse. Und echt jetzt… keine Kohlrabi im Angebot, aber kiloweise Pastinaken!
Danke Herzblatt :-)

Pastinaken haben laut Uni Hohenheim gekocht nur um die 2g KH, roh auch nur 2,9g. Bei fddb werden sie im rohen Zustand mit 10,2g KH angegeben.  Da ich nicht weiß, wie auf fddb diese Daten zustande gekommen sind, halte ich mich an die Uni Hohenheim, da ich davon ausgehe, dass die den Kram selbst untersucht haben. Hmm… Haben die das wirklich? Ich schreib da mal hin…

Auf jeden Fall gab es herrliches Labskaus!
Zutaten für 2-3 Personen:

ca 120-150g Pastinaken (je nach Größe 1-2 Stück)
1 Dose Corned Beef
1 Zwiebel
Fett zum Anbraten
Salz, Pfeffer
etwas Gurkenwasser

Als BEI-Lage und somit nicht zum untermischen gedacht:
Hering (als Brathering oder Rollmops, oder wie in meinem Fall: “Teufelsröllchen” von Lysell)
Rote Beete (hier: Hengstenberg 8,8g KH aber geschmacklich the best)
Saure Gurke (ich hatte Salz-Dill-Gurken von Kühne 0,5g KH lt.fddb)
Spiegelei (mag ich aber grad gar nicht sehen)

Ich habe die Pastinaken recht klein geschnibbelt und bissfest gekocht. Ich mags nicht so matschig.
Zwiebel würfeln und anbraten, dann das Corned Beef dazu, mit Salz und Pfeffer würzen, einen Schuss Gurkenwasser dazu. Dann die Pastinaken unterrühren. Mehr wird hier nicht untergerührt!
Man kann die Pastinaken auch grob stampfen.

Das Ganze mit den Beilagen hübsch anrichten, wie bei Steph: Klick! Oder wie in meinem Fall eher mäßig hübsch, dafür flott:

Leider nur ein Handy-Foto… Herzblatt hat die blöde Angewohnheit, Dinge irgendwohin mitzunehmen und sie nicht mehr an ihren vorigen Platz zurück zu legen. Somit fehlt mir gerade das Ladegerät für die gute Kamera und irgendwann ist auch der beste Akku leer :-(

LCHF-Tauglichkeit: Durchaus JA.
Allerdings: ich habe hier nichts abgewogen, empfehle aber nicht mehr als diese Portion Pastinaken auf eine Dose Corned Beef (ca. 340g). Deshalb habe ich sie auch nur klein geschnibbelt und nicht gestampft, da geht dann auch ne Menge (optische) Menge verloren.
Und die Beilagen können je nach Sorte durchaus mehr KH haben.
Diese o.g. Mengen haben für 3 großzügige Portionen gereicht.