Ok, Baby futtert inzwischen 1-3x täglich was mit, so dass es einfach zuviel wird, ihre Mahlzeiten detailliert aufzuschreiben. Zumindest so wie bisher…

Zuhause gibts immer wiederkehrende Sachen wie z.B.:

  • gebratenes Huhn, gekochtes Rind, Sauerbraten
  • gebratenes oder gekochtes Gemüse (Zucchini, Möhren, Zwiebeln, Pilze, Paprika, Brokkoli)
  • Eier (gerührt, gekocht)
  • Rohkost (Tomate, Gurke, Paprika, Brokkoli
  • Milchprodukte: Käse, in seltenen Kleinstmengen Sahne und Topfen pur (Löffelspitze benetzt)

Auswärts, bei meiner Schwägerin oder bei Oma, oder auch aufm Lehrgang, gabs auch schon:

  • Obst: Pomelo, Nashi-Birne, Äpfel, Banane, Pflaume, Zwetschge
  • Würstchen, Sauerbraten, Leberkäs

Aktuell lehnt sie Eier in jeder Form ab. Nicht mal meine Butter-hartgekochte-Eier-Pampe mag sie. Da lutscht sie nur bissle Butter ab und das Eistückchen landet auf Boden.

Käse ist absolut heiß geliebt und Fleisch auch. Vor kurzem war Gurke auch noch der Burner, jetzt wählt sie zuerst die Tomate und dann die Gurke. Obst mag sie eher nicht, und wenn, dann eher die säuerlichen Zwetschgen und Pomelo statt süßlicher Äpfel und Banane.

Die Werte von Pomelos muss ich mir mal angucken. Mir hat das Teil leider auch geschmeckt und meine Schwägerin berichtete, dass ihre Oma das gegen Bluthochdruck isst…

Übrigens gibt es immer weniger Sauerei beim Essen. Die bekannten Sachen kann Amina inzwischen sehr gut greifen, Neues fliegt halt mal, je nach dem, wie glitschig das Essen ist. Die Katzen interessieren sich leider gar nicht für das, was auf den Boden fällt, aber der Schwiegerhund findet Amina plötzlich toll. Wegen dem Essen und der geteilten Decke aufm Boden  :blink:

 

Und dann macht mir diese Entwicklung insgesamt noch Gedanken. Die schreibe ich Mittwoch oder Donnerstag auf, das könnte länger werden, aber vor allem muss ich dann schneller tippen können, als nur mit einer Hand  :yo: