Außer Spiralnudeln und Spaghetti sind mir so ziemlich alle Nudelsorten (haha, suggeriert voll die Auswahl, hm?  :harhar:  ) unbekannt.

Bei Up late anyway heißen die Teile Fettuccine. Ich nenne meine Bandnudelähnliche Unförmigkeit.
Das Rezept ist oben verlinkt, der Einfachheit halber:
Für 1 Cup geshreddeten Mozzarella braucht man 1 eggyolk.
1 Cup ist angegeben mit 112g. Meine Kugeln haben aber 125g. Ich könnte also vorher ein Stückle abschneiden :pfeif:
Oder aber ich lass es und nehme ein Eigelb von Größe L.

Bisher hatte ich einen Test, Herzblatt findet es prima, es dürfte aber noch bissle Mandelmehl dran für ein wenig Biss und dann fände er Knöpfle ganz prima *Wunschzettelschreib*

Also, für 2 Portiönchen, die in die Suppe wanderten:
2 Kugeln Mozzarella
2 Eigelb Größe L

Mozzarella schnibbeln und schmelzen. Ich machs im Topf und hier schütte ich das Wasser ab. Bissle abkühlen lassen und ein Ei nach dem anderen einarbeiten. Ich habs wieder mit der Gabel gemacht.
Zwischen zwei Backpapieren ausrollen und zack wars zu dünn! Habs einfach zusammengeklappt und dann wars prima :yo:

Den Pizzaschneider entstauben und in Streifen schneiden. Ich war da mehr so frei Schnauze unterwegs.

20150320_075736

 

Dann sollte man die trocknen lassen! Wenn ich die Kommentare im o.g. Link richtig verstanden habe, dann sind 4 Std im Kühlschrank ganz prima. Auf dem Terrassentisch auf dem Ofenrost verteilt am frühen Morgen bei 2° geht aber auch gut.

Abends dann kurz ins kochende Wasser geschmissen, aufn Teller, Suppe drauf und gespannt warten, was das Gegenüber sagt  :mrgreen:

20150320_183158 20150320_183350

20150320_183454

 

 

Doch, war ganz prima! Das nächste Mal mit Mandelmehl und quasi direkt ins kochende Wasser rein. Mal gucken, wie der Unterschied so wird.