Mein Pfannkuchen-Rezept seit LCHF ist so:
2 Eier
50g Sahne
ca. 5-6g Kokosmehl zum Binden

Das ganze mit dem Schneebesen verklöppelt.
Aber richtig toll ist es nicht geworden.

Mit zugefügten Mandeln für etwas mehr Stabilität wars besser, allerdings rollen… ging nicht.

Nun hat Grünspan im Forum das gleiche Rezept gepostet, allerdings mit dem Stabmixer verklöppelt.
Und siehe da: die Konsistenz des Teiges ist ganz anders!

Die Teile konnte ich problemlos rollen und schön dünn sind die Pfannkuchen auch geworden! :-))

Belegt und gerollt mit Salami und Gruyere-Scheiben ;-)

Bissle Fett in die Pfanne bei mittlerer Hitze.
Das Wenden klappt super! Auch wenns hier vor Neugier etwas zu früh war ;-)
Bilder oder Fotos hochladen

Hübsch eingerollt und schön dünn:

Den zweiten Pfannkuchen hab ich nach dem Wenden gleich in der Pfanne belegt, dann wurde der Käse gleich weicher. Perfekt zum Rollen. Allerdings ist mir hier ein Stück abgebrochen beim Wenden, da war ich zu flott und die Pfanne aus Ungeduld einen Ticken zu heiß:
Bilder oder Fotos hochladen

Allerdings hab ich die Gelegenheit genutzt und das kleine Stück mit Sahne-Beeren-Marmelade versucht.
Absolut köstlich das Ganze!

Aus dem Rezept kommen 2 große, dünne Pfannkuchen heraus, die reichen mit Belag als komplette Mahlzeit!