Der Kathi ist kalt, die Kathi hat Hunger.
Eine Tassensuppe wäre perfekt.
Da wollte ich einfach eine Fertigbrühe nehmen.
Nur war da nix mehr im Schrank, fiel wohl einer Aufräumaktion zum Opfer oder es war eh rechtzeitig vor LCHF aufgebraucht, ich weiß es nicht mehr…

Hab ich halt ein wenig ausprobiert…

Also:
Wasser in den Wasserkocher, heiß laufen lassen
ein wenig Knollensellerie (121g) und Möhre (65g) klein geraspelt
ein Wiener Würstchen (50g) geschnibbelt
das Gemüse mit Würstchen in einen kleinen Topf (ich hatte Bedenken, dass es evtl doch nicht heiß genug sein könnte und doch noch auf den Herd müsste – musste es aber nicht)
kochend heißes Wasser drauf kippen (505g)
5 Minuten ziehen lassen
in der Zeit schön würzen
Salz, Pfeffer (eindeutig zu viel), gemahlenen Liebstöckel, getrocknete Petersilie

Super lecker, super schnell und Varianten nach Belieben :-)

Bilder oder Fotos hochladen

Und weil Kathi nach einem Drittel Suppe auffiel, dass da viel zu wenig Fettaugen blinzelten, hat sie noch einen Schwupps Butter rein getan – Mjöööm!

Wenn noch Speck da gewesen wäre, hätte ich den knusprig ausgelassen und samt Fett in die Brühe rein.

Insgesamt hatte ich also nen guten halben Liter Suppe, die sehr schnell satt und warm gemacht hat :-)
Für eine Person waren die Gemüseangaben ein wenig… reichlich ;-)
Möhre ok, aber beim Sellerie hätten es wohl auch um die 80g getan.

Zu den Gemüsewerten gerade bei Sellerie hab ich hier meinen Senf geschrieben:
Klick!